Komplette Checkliste für die Reinigung des gesamten Hauses

checkliste reinigungsplan

Hausputz: Hilft eine Checkliste, diese Arbeit schneller und einfacher zu erledigen?

Hausputz? Niemand ist wirklich ein Fan dieser Aufgabe. Aber sie muss auch nicht zeitaufwendig und frustrierend sein. Ein effektiver Zeitplan kann Ihnen dabei helfen, alle wichtigen Aufgaben rechtzeitig zu erledigen und nichts zu übersehen..

In diesem Blog stellen wir Ihnen eine ausführliche Checkliste für den Hausputz zur Verfügung, damit Sie Ihr Zuhause schneller und effektiver reinigen können.




Los geht’s!

Komplette Checkliste für den Hausputz

Wenn es um die perfekte Checkliste für den Hausputz geht, sollte man sich in jedem Fall an einen Zeitplan halten. Denn dann scheint alles wie von selbst zu laufen.

Das Geheimnis ist, einen realistischen Zeitplan zu erstellen, der sowohl Ihrem Zuhause als auch Ihrer Zeit entspricht und davon abhängt, ob Sie wöchentlich oder monatlich putzen müssen.

  • Als Erstes sollten Sie eine Routine dafür erstellen, was genau bei einer gründlichen Hausreinigung geschehen muss.
  • Nehmen Sie einen Notizblock nehmen und gehen Sie jeden Raum in Ihrem Zuhause ab, um die Anzahl der Zimmer, die Anzahl der zu reinigenden Gegenstände im Raum, die Bereiche und andere verschiedene Reinigungsaufgaben zu ermitteln, die mindestens einmal im Monat für eine Grundreinigung erforderlich sind.
  • Beginnen Sie mit der Auflistung der Räume, die wöchentlich gereinigt werden müssen. Dazu gehören unter anderem Flure, Treppenhäuser, Eingangsbereiche usw.
  • Lassen Sie vorerst Bereiche aus, die nicht übermäßig geputzt werden müssen, wie z.B. Lagerräume und Gästezimmer. Solche Zimmer können Sie später in Ihre Checkliste für die saisonale Hausreinigung oder bei Bedarf aufnehmen.
  • Gehen Sie dann jeden Raum in Ihrem Haus einzeln durch und listen Sie die Anzahl der Reinigungsarbeiten auf, die Sie durchführen müssen, und unterteilen Sie diese in wöchentliche, monatliche und saisonale Aufgaben.
  • Achten Sie darauf, dass Sie von oben nach unten vorgehen, d. h. von der Reinigung der Decke bis zu den Fußböden, damit Sie jedes Mal, wenn Sie putzen, eine einheitliche und gleiche Reihenfolge einhalten.
  • Jetzt haben Sie alles, was Sie brauchen, um Ihre erste Checkliste für die Grundreinigung Ihres Hauses zu erstellen. Hier ist ein Beispiel für eine solche Liste:




Tägliche Hausputz-Checkliste für jeden Raum

  • Geschirr spülen
  • Alle Deckenventilatoren abstauben und mit einem feuchten Tuch reinigen
  • Türgriffe und -rahmen reinigen
  • Teppichböden saugen und andere Gegenstände im Raum abstauben
  • Böden wischen oder fegen
  • Schränke und Fußleisten mit einem feuchten Mikrofasertuch abwischen und für schwer zugängliche Stellen einen ausziehbaren Staubwedel verwenden.
  • Bilderrahmen, Jalousien, Lampenschirme und Möbel abstauben
  • Fenster putzen, Fliegengitter entfernen und abspülen
  • Gardinen abstauben, waschen und absaugen

Wöchentliche Hausputz-Checkliste

Für jeden Raum

  • Böden wischen und saugen
  • Mülleimer ausleeren
  • Alle Oberflächen im Haus abstauben, ebenso wie Rahmen, Türgriffe, Möbel und Ventilatoren

Fürs Schlafzimmer

  • Kleiderschrank ausmisten und reinigen
  • Matratzen und Teppiche saugen
  • Wäsche waschen inkl. Bettlaken und Kissenbezüge
  • Spiegel auf Schminktisch oder Schränken abwischen
  • Fensterrahmen und -simse abstauben und reinigen

Fürs Wohnzimmer

  • Digitale Geräte oder Elektronik wie Fernbedienungen und Konsolen reinigen
  • Lampen und Lampenschirme abstauben
  • Unbenutzte Gegenstände wegräumen und Mülleimer leeren
  • Böden saugen und fegen/wischen
  • Fenster und Fenstersimse reinigen
  • Möbel abstauben
  • Alle anderen Oberflächen abstauben

Für die Küche

  • Küchengeräte und Kühlschrankregale abwischen
  • Arbeitsflächen und Schränke desinfizieren
  • Küchenspüle und Wasserhahn reinigen
  • Mikrowelle innen und außen gründlich reinigen
  • Mülleimer ausleeren
  • Küchenboden wischen und saugen
  • Fenster und alle anderen Oberflächen abstauben und reinigen
  • Schränke reinigen und abwischen
  • Kühlschrank ausleeren und Abfälle wegwerfen
  • Alles aus dem Kühlschrank und dem Gefrierfach entfernen und gründlich reinigen
  • Haustiernäpfe reinigen





Fürs Badezimmer

  • Handtücher waschen und reinigen
  • Toiletten schrubben und desinfizieren
  • Spiegel und Fensterbänke abwischen
  • Badezimmerböden wischen
  • Alle anderen Oberflächen abstauben
  • Duschvorhang desinfizieren, um Schimmelbildung zu vermeiden
  • Duschbereich oder Badewanne reinigen
  • Waschbecken und Arbeitsflächen desinfizieren

Monatliche Hausputz-Checkliste

Für die Küche

  • Backofen und Herdplatten gründlich reinigen
  • Schränke und Fensterbänke mit einem feuchten Lappen abwischen
  • Spülmaschine ausräumen
  • Alle Oberflächen in der Küche abstauben und schrubben
  • Alle Stahlgeräte reinigen
  • Wasserkocher und Kaffeemaschine reinigen
  • Alle Beleuchtungskörper und Deckenventilatoren abstauben

Für jeden Raum

  • Außenfenster reinigen
  • Gardinen oder Vorhänge waschen
  • Jalousien entstauben und Fensterbänke abwischen
  • Alle Lichtschalter abwischen
  • Staubsaugen unter und in den Ritzen der Möbel
  • Glühbirnen und beschädigte Steckdosen auswechseln (falls vorhanden)
  • Alle Teppiche ausschütteln, um Staub zu entfernen
  • Staubsaugerbehälter entleeren
  • Alle Oberflächen im Badezimmer und in anderen Bereichen nach Bedarf schrubben
  • Deckenventilatoren und Schränke abstauben und abwischen

Saisonale Hausputz-Checkliste

  • In den Wintermonaten Fensterscheiben herausnehmen oder mit neuen Fliegengittern versehen
  • Jalousien und Vorhänge reinigen
  • Alle Pflanzenvasen abstauben
  • Alle Kissen waschen
  • Schläuche im Herbst entleeren
  • Alle Wände reinigen
  • Matratzen umdrehen und absaugen
  • Bettzeug reinigen (Bettlaken, Bettdecken und Bezüge)
  • Verstopfungen in der Badewanne durch Einfüllen von Essig in die Abflüsse verhindern
  • Wasserfilter alle 6 Monate oder gemäß den Anweisungen des Herstellers auswechseln

Jetzt, da Sie den Hausputz im Griff haben, sollten Sie alle Reinigungsmittel und Werkzeuge griffbereit haben, damit Sie die Aufgaben erledigen können.




Legen Sie fest, wie oft Sie die einzelnen Räume reinigen wollen, ob wöchentlich oder einmal in zwei Wochen, je nach Lebensstil und Verfügbarkeit. Wenn Sie z.B. oft nicht zu Hause sind, müssen Sie weniger oft putzen, als wenn Sie Ihren Wohnraummit kleinen Kindern oder Haustieren teilen.

Möglicherweise stellen Sie fest, dass gemeinsam genutzte öffentliche Räume wie die Küche oder das Badezimmer mehr Reinigung erfordern als ein privater Raum wie das Schlafzimmer.

Entscheidend ist auch, zu welchem Zeitpunkt Sie putzen. Sie können z.B. alles an einem Tag erledigen, eine Zeit für jede Reinigungsaufgabe festlegen, z.B. 30 Minuten für das Abwischen von Schränken, oder festlegen, an welchem Tag Sie welchen Raum putzen.

Zum Beispiel Montag für Schlafzimmer und Bad, Dienstag fürs Wohnzimmer, Mittwoch für die Küche und so weiter.

Abschließende Gedanken

Testen Sie Ihre Hausputz-Checkliste im ersten Monat auf Herz und Nieren. Was für andere funktioniert, ist für Sie vielleicht nicht passend.

Lassen Sie sich nicht unterkriegen, wenn es nicht alles nach Zeitplan läuft. Dafür ist der Probelauf ja da. Wenn Ihr Übungsmonat zu Ende ist, bewerten Sie noch einmal, was funktioniert hat, was nicht und was durch Neuplanung oder Ersetzen der Hausputzaufgaben besser gemacht werden könnte.

Erinnern Sie sich immer wieder daran, dass Sie nicht am Zeitplan gescheitert sind, sondern dass der Zeitplan einfach noch nicht perfekt war. Probieren Sie es also so lange, bis Sie den perfekten Plan für sich gefunden haben. Machen Sie es sich schließlich zur Gewohnheit, sich an Ihre neue und verbesserte Checkliste zu halten. Denken Sie daran: Übung macht den Meister!

Ali Dezember 7, 2021 Reinigung

Teile den Beitrag     
Vorherigen Post
Reinigung von Outdoor-Teppichen: Eine Notwendigkeit Viele Leute kümmern sich darum, Ihre Innenteppiche zu pflegen und zu reinigen, vernachlässigen aber Ihre Außenteppiche. Im Laufe der Zeit sammeln sich in Außenteppichen Staub, Schmutz, Ablagerungen, Bakterien und sogar Schimmel und Mehltau, wodurch ihr Aussehen beeinträchtigt wird. Man sollte nicht vergessen, sein Zuhause von außen genauso zu pflegen wie […]
Weiterlesen...
Rasierschaum – Eine Methode für die Teppichreinigung? Rasierschaum ist ein wahres Wundermittel. Aber können Sie glauben, dass manche Menschen ihn nicht nur zur Haarentfernung, sondern auch zur Teppichreinigung benutzen? In diesem Blog erklären wir Ihnen, warum dieser Schaum aus der Dose bei der Teppichreinigung zu Kosten führen kann, die vielen nicht bewusst sind. Warum ist […]
Weiterlesen...