Warum man seine Teppichen nicht mit Rasierschaum reinigen sollte

teppich reinigen mit rasierschaum

Rasierschaum – Eine Methode für die Teppichreinigung?

Rasierschaum ist ein wahres Wundermittel. Aber können Sie glauben, dass manche Menschen ihn nicht nur zur Haarentfernung, sondern auch zur Teppichreinigung benutzen? In diesem Blog erklären wir Ihnen, warum dieser Schaum aus der Dose bei der Teppichreinigung zu Kosten führen kann, die vielen nicht bewusst sind.



Warum ist Rasierschaum eine schlechte Idee für die Teppichreinigung?

Rasierschaum enthält giftige Inhaltsstoffe und kann nicht nur für die Teppichreinigung schädlich sein, sondern auch für die Gesundheit Ihrer Familie und Ihrer Angehörigen! Hier erfahren Sie, warum:

1. Enthält Tensid-Chemikalien

Das sind künstliche Schmiermittel, die eine Oberfläche alkalisch machen. Dadurch wird der Teppich rutschig und man gleitet während der Reinigung geradezu darüber.

Dadurch trocknet nicht nur der Teppich übermäßig aus, sondern auch Ihre Haut, wodurch Ihr Teppich verschleißt und Ihre Haut schneller Feuchtigkeit verliert und altert.

2. Enthält schädliche Duftstoffe

Rasierschäume enthalten oft unnötige Duftstoffe, mit denen Sie bei der Teppichreinigung in Kontakt kommen können, was, Kopfschmerzen, Hautausschläge, Hautreizungen und Schwindel zur Folge haben kann.

3. Enthält Butylhydroxytoluol (BHT)

Diese Chemikalie wurde 1992 von der Federal Agency for Toxic Substances and Disease Registry als die giftigste Chemikalie eingestuft.

Sie kann Augen-, Haut- und Lungenreizungen sowie Störungen des Hormonhaushalts verursachen.

4. Keine gute Option für hartnäckige Flecken

Die meisten Flecken sind zu hartnäckig, um sie mit Rasierschaum zu entfernen. Obwohl Rasierschaum ideal für Kaffee- oder Schlammflecken ist, lassen sich tief sitzendere Flecken wie verschüttetes Öl oder Speisefett mit dieser Methode nicht beseitigen.

5. Besteht aus Glykolen

Rasierschaum enthält verschiedene Arten von Glykolen wie Propylen, Butyl und Ethylen. Diese tragen erheblich zu Hautausschlägen und Dermatitis bei Kindern und Erwachsenen bei und können zu Nieren- und Blutkrankheiten führen.

6. Kann Ölflecken verursachen

Rasierschaum enthält Mineralöle, die sich tief in die Fasern Ihrer Teppiche einlagern und Flecken verursachen können. Man sollte der Teppichreinigung immer besser proaktiv vorgehen, da Mineralölflecken zu den am schwierigsten zu entfernenden Flecken gehören.




Außerdem sollte man wissen, dass Mineralöl ein Nebenprodukt von Erdöl ist. Ja, richtig geraten – Benzin! Stellen Sie sich vor, wie schädlich und entflammbar es sein kann, wenn es für die Teppichreinigung verwendet wird!

7. Keine ideale Option für hartnäckige Flecken

Es gibt verschiedene Flecken, die zu hart sind, um sie mit Rasierschaum zu reinigen. Rasierschaum ist ideal für verschütteten Kaffee oder Schlammflecken geeignet. Aber wenn es um schwere und hartnäckige Flecken wie Öl oder Fett geht, ist Rasierschaum keine gute Wahl.

8. Kann zu Verfärbungen führen

Bestimmte Produkte können chemische Reaktionen hervorrufen, wenn sie mit Rasierschaum vermischt werden. Zum Beispiel Rotwein, kosmetische Flecken, Essig, usw.

Außerdem befindet sich in dem im Rasierschaum enthaltenen Isopentan ein Lösungsmittel, das andere Inhaltsstoffe auflösen kann, so dass eine Mischung von Flecken entsteht, die schwer zu entfernen ist.

Dies führt nicht nur dazu, dass ein Fleck nicht mehr verschwindet, sondern kann auch Verfärbungen des Teppichs verursachen.

9. Heimwerken mit Rasierschaum kann schnell schief gehen

Wenn Ihr Teppich aus teurem oder empfindlichem Material besteht, ist die Verwendung von Rasierschaum für die Teppichreinigung die schlechteste Wahl. Denn Ihr Teppich kann nicht nur seine Farbe verlieren, sondern auch irreparabel beschädigt werden. Manche Dinge sollten immer besser von Experten erledigt werden.

10. Schädlich für die Umwelt

Zuletzt ist Rasierschaum nicht nur eine schlechte Idee für Ihren Teppich, sondern auch für die Umwelt.

Wussten Sie, dass weltweit Milliarden von Aerosoldosen mit Rasierschaum auf Mülldeponien landen?




Aufgrund der verschiedenen chemischen Produkte, die in Rasierschaum enthalten sind, können sie sich nicht im Meer auflösen, was sie zu einer totalen Umweltgefahr macht. Weniger Dosen wie diese bedeuten weniger krebserregende Stoffe im Meer, an Land und in Ihrem Zuhause. Tun Sie sich und unserer Erde einen Gefallen: Es ist an der Zeit, Rasierschaum aus Ihrer Teppichreinigungsroutine zu verbannen!

Fazit

Als Hausbesitzer sollten Sie sich der giftigen Chemikalien bewusst sein, die Sie mit Reinigungsprodukten und DIY produkten wie Rasierschaum in Ihr Haus bringen. Solche Produkte können gefährliche und giftige Dämpfe in der Umwelt freisetzen, die Ihnen, Ihren Angehörigen, Kindern und pelzigen Freunden schaden können.

Ob Übelkeit, Müdigkeit, Schwindel, Nieren- und Leberschäden, Atemwegsprobleme oder die Verschlimmerung von Allergien – wenn man den im Rasierschaum enthaltenen Chemikalien lange ausgesetzt ist, kann das sowohl Ihren Angehörigen als auch Ihrem Teppich in mehrfacher Hinsicht schaden!

Ali Dezember 10, 2021 Teppichreinigung

Teile den Beitrag     
Vorherigen Post
Hausputz: Hilft eine Checkliste, diese Arbeit schneller und einfacher zu erledigen? Hausputz? Niemand ist wirklich ein Fan dieser Aufgabe. Aber sie muss auch nicht zeitaufwendig und frustrierend sein. Ein effektiver Zeitplan kann Ihnen dabei helfen, alle wichtigen Aufgaben rechtzeitig zu erledigen und nichts zu übersehen.. In diesem Blog stellen wir Ihnen eine ausführliche Checkliste für […]
Weiterlesen...
Der Kauf eines Wollteppichs ist eine gute Investition, auf die Sie stolz sein können. Obwohl Wollteppiche teurer sind als andere Teppicharten, haben sie ihre ganz eigenen Vorzüge wie Ästhetik, Robustheit oder Langlebigkeit, Komfort, einfache Pflege und können vor allem jedes Wohnambiente ergänzen. Aber lassen Sie sich von der einfachen Pflege nicht täuschen! Es ist eine […]
Weiterlesen...