Alles Wichtige über die Pflege und Reinigung von Outdoor-Teppichen

outdoorteppiche

Reinigung von Outdoor-Teppichen: Eine Notwendigkeit

Viele Leute kümmern sich darum, Ihre Innenteppiche zu pflegen und zu reinigen, vernachlässigen aber Ihre Außenteppiche.

Im Laufe der Zeit sammeln sich in Außenteppichen Staub, Schmutz, Ablagerungen, Bakterien und sogar Schimmel und Mehltau, wodurch ihr Aussehen beeinträchtigt wird. Man sollte nicht vergessen, sein Zuhause von außen genauso zu pflegen wie von innen.

In diesem Blog behandeln wir effektive Möglichkeiten, Ihre Outdoor-Teppiche zu reinigen und zu pflegen.

Los geht’s!



Wie reinige ich meinen Outdoor-Teppich?

1. Grobe Verschmutzungen beseitigen

Dafür schütteln Sie Ihren Außenteppich einfach gut aus. Das geht oft am besten mit zwei Personen, die den Teppich an beiden Enden festhalten und ihn solange schütteln, bis sich die Oberflächenablagerungen lösen.

Wenn Sie einen großen Teppich haben, legen Sie ihn auf ein Geländer, eine Treppe oder eine Leite und klopfen Sie ihn mit einem Stock, einem Schläger oder etwas anderem aus.

2. Staubsaugen

Nach dem Schütteln oder Ausklopfen werden Sie eine feine Staubschicht auf Ihrem Outdoor-Teppich bemerken, die Sie auf beiden Seiten des Teppichs absaugen sollten.

Das sollte mindestens einmal pro Woche oder jede zweite Woche erfolgen. Denn Schmutz und Ablagerungen auf dem Teppich bleiben schnell unbemerkt. Aber der Staubsauger dringt bis in die Fasern und entfernt unliebsamen Schmutz.

3. Abspülen

Nehmen Sie einen Gartenschlauch oder einen anderen Wasserzugang und spritzen Sie den Teppich ab, bis Sie sehen, dass das Wasser klar ist.

Legen Sie den Outdoor-Teppich auf eine geeignete Oberfläche, wie z.B. im Garten oder in die Einfahrt. Auf diese Weise kann das Wasser leichter abfließen.

4. Milde Seife oder Reiniger verwenden

Geben Sie eine kleine Menge milde Seife oder einen speziellen Teppichreiniger in einen Eimer Wasser geben. Stellen Sie sicher, dass Sie die Anweisungen des Herstellers bezüglich der Verwendung von heißem oder kaltem Wasser überprüfen.

Als nächstes verwenden Sie eine Bürste mit weichen Borsten und tauchen Sie sie in die Seifenmischung. Schrubben Sie damit die Teppichoberfläche ab. Achten Sie darauf, dass Sie den Outdoor-Teppich auf beiden Seiten gründlich aufschäumen. Obwohl Außenteppiche eine große Widerstandskraft haben, ist übermäßiges Schrubben nie eine gute Idee und kann die Fasern abnutzen.




Während mildes Spülmittel eine einfache Lösung ist, erfordern hartnäckigere Flecken einen stärkeren Reiniger. Stellen Sie Ihr eigenes Mittel her, indem Sie Backpulver und Wasserstoffperoxid zu einer Paste mischen und auf den Teppichfleck im Freien auftragen.

5. Wieder abspülen

Nachdem Sie Ihren Outdoor-Teppich mit einer Lösung Ihrer Wahl behandelt haben, sollten keine Rückstände der Seife oder des DIY-Reinigers zurückbleiben. Spritzen Sie den Teppich wieder solange ab, bis das Wasser klar ist.

Denken Sie daran, dass die Menge der erforderlichen Spülungen auch davon abhängt, wie viel Seife oder Reiniger Sie verwendet haben.

6. Trocknen

Zum Schluss legen Sie Ihren Außenteppich flach zum Trocknen aus. Stellen Sie sicher, dass Sie den Outdoor-Teppich an einem sonnigen Ort legen. Sobald Sie bemerken, dass die Oberseite getrocknet ist, drehen Sie den Außenteppich um und trocknen Sie die Rückseite. Keine Panik, wenn sich Ihr Teppich zuerst steif und unangenehm anfühlt. Geben Sie Ihm nach der Reinigung etwas Zeit und er wird auf natürliche Weise weicher.

Durch die richtige Pflege und Reinigung wird Ihr Outdoor-Teppich so gut wie neu aussehen.

1. Auf den Standort kommt es an

Wie lange Ihr Outdoor-Teppich hält, hängt auch davon ab, wo Sie ihn aufbewahren. Wenn der Außenteppich in einem Bereich mit direkter Sonneneinstrahlung oder in feuchten Bereichen aufbewahrt wird, nutzt er sich schneller ab.

Damit Ihr Outdoor-Teppich lange wie neu aussieht und leichter zu reinigen ist, sollten Sie ihn in einem selten betretenen Bereich aufbewahren, der trocken, aber auch nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

2. Verwenden Sie eine wasserdichte Teppichunterlage

Wenn es um Außenteppiche geht, sorgt eine Unterlage dafür, dass sie länger besser aussehen. Dieses Accessoire ist ein echter Schutz für Ihren Teppich.




Bei Teppichunterlagen ist die Auswahl groß:

  • Hartbodenunterlage: Diese Unterlage ist dick und enthält einen Gummifaden, der Grip und Komfort bietet und gegen Schmutz schützt.
  • Filzunterlage: Diese Unterlage besteht aus einem dick gepolsterten Stoff, aber im Gegensatz zur Hartbodenunterlage bietet sie keinen Halt, schützt aber vor Schmutz.
  • Waffelunterlage: Die Waffelunterlage besteht aus einem gummiartigen und weichen Material, das minimale Dämpfung und Schutz bietet, aber Schleuder- oder Rutschunfälle verhindert.

Die Wahl Ihrer Teppich unterlage sollte davon abhängen, welche Bedürfnisse Ihr Outdoor-Teppich erfüllen soll. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihre Unterlage wasserdicht bzw. wetterfest ist, um Feuchtigkeitsansammlungen zu verhindern.

3. Prävention ist der beste Ansatz

Die Vermeidung von Schäden ist ein großer Schritt, damit Ihr Outdoor-Teppich so lange wie möglich hält. Ein paar proaktive Maßnahmen, die Sie ergreifen können, sind:

  • Sofortige Reinigung von Verschüttungen.
  • Sport-Reinigung, wenn Flecken auf dem Außenteppich auftreten.
  • Vollständiges Trocknen des Outdoor-Teppichs vor dem Staubsaugen oder Reinigen, um überschüssige Feuchtigkeit zu vermeiden.
  • Verhindern von Schimmel, Staub oder Ablagerungen durch rechtzeitiges Staubsaugen.
  • Ausschauhalten nach Teppichinsekten oder Schädlingen.
  • Lagerung des Teppichs in einem trockenen Bereich während der Winter- und Regenmonate. Wickeln Sie Ihren Außenteppich vor dem Verstauen mit einem leichten Stoff ein, um den Teppich atmen zu lassen und ihn gleichzeitig vor Insekten und Schädlingen zu schützen.
  • Lassen Sie Ihren Outdoor-Teppich spätestens am Ende jeder Saison professionell reinigen, um ihn in einem makellosen Zustand zu halten.

Abschließende Gedanken

Denken Sie daran, Außenteppiche sind langlebig, aber nicht unzerstörbar. Regelmäßige Reinigung und Pflege sind wesentliche Schritte, um sie gut aussehen zu lassen und ihre Haltbarkeit zu gewährleisten.

Darüber hinaus kann die DIY-Teppichreinigung schlimme Folgen haben, wenn sie nicht richtig gemacht wird. Deshalb ist professionelle Hilfe immer der beste Weg.

Warten Sie nicht! Buchen Sie noch heute eine professionelle Reinigung von unseren Experten bei My Fair Cleaning!

Ali Dezember 3, 2021 Teppichreinigung

Teile den Beitrag     
Vorherigen Post
Teppiche und Polster, die so luxuriös sind, wie sie klingen, müssen Velours sein. Nicht nur der Komfort, sondern auch der ästhetische Reiz können nicht genug geschätzt werden. Wir haben in unserem letzten Blog aufgeführt, dass es verschiedene Arten von Teppichen mit einzigartigen Eigenschaften gibt, weshalb die Reinigungen von Teppichen sehr unterschiedlich aussehen kann. In diesem […]
Weiterlesen...
Hausputz: Hilft eine Checkliste, diese Arbeit schneller und einfacher zu erledigen? Hausputz? Niemand ist wirklich ein Fan dieser Aufgabe. Aber sie muss auch nicht zeitaufwendig und frustrierend sein. Ein effektiver Zeitplan kann Ihnen dabei helfen, alle wichtigen Aufgaben rechtzeitig zu erledigen und nichts zu übersehen.. In diesem Blog stellen wir Ihnen eine ausführliche Checkliste für […]
Weiterlesen...